Scheibenbremsen oder Felgenbremsen am Rennrad?

Felgenbremsen sind das „klassische“ System und seit den frühen 1920er-Jahren der Standard am Rennrad. Seit einigen Jahren bekommt dieses bewährte Bremssystem jedoch Konkurrenz: die Hersteller verbauen je länger je mehr Scheibenbremsen an Rennrädern. Was sind die Vor- und Nachteile der beiden Bremssysteme?

Für die Felgenbremse spricht das im Verhältnis zur Scheibenbremse geringe Gewicht. Zudem wird der Geldbeutel geschont; Felgenbremsen sind günstiger als Scheibenbremsen. Ein weiteres Plus: Die Pflege und Wartung ist für die meisten Fahrer kein Problem.

Aber auch die Scheibenbremsen bieten Ihre Vorteile. Einerseits haben sie eine deutlich höhere Bremskraft, der Fahrer benötigt somit merklich weniger Kraft für den Bremsvorgang. Zudem bieten Scheibenbremsen eine deutlich bessere Modulation als Felgenbremsen, dass heisst die Bremsleistung kann einfacher dosiert werden. Ein weiteres grosses Plus: Während Felgenbremse bei Nässe eine erheblich schlechtere Bremsleistung bringen, ermöglicht die Scheibenbremse eine annähernd gleichbleibende hohe Bremsleistung bei allen Witterungsbedingungen.

Noch nicht schlüssig welches die bessere Variante für dich ist? Wir beraten dich gerne – kompetent und unverbindlich!

Scott Sports 2019 bikes
©kramon

Kommentar schreiben